Typefaces em tipografos.net

Deutsch ¦ English ¦ Português

Dürers Fraktur

Dieser Font ist die digitale Umsetzung der Fraktur, die Albrecht Dürer in seiner berühmten Underweysung. (1525) gedruckt hat.

pdfDetaillierte Darstellung der Schrift (670 Kb).

Daß Dürer im Text seiner Underweysung lediglich die Konstruktion der Minuskeln dieser Schrift erklärt, liegt wohl daran, daß die Majuskeln sehr geschwungen sind und Zierelemente beinhalten, die sich gar nicht geometrisch herleiten lassen.

Underweysung

Die Fraktur gilt gemeinhin als eine Verschmelzung von Elementen aus der Textur und aus der rundlichen Schwabacher.

Die Textur zeigt einen typischen Rhythmus, läuft sehr eng und schmal. Ihre Kleinbuchstaben (Gemeinen) haben gegabelte Oberlängen (h, b, l). Die Gutenberg-Bibel B-42 (1454) wurde in Textura gesetzt.

Die Schwabacher ist eine elegant-rundliche Bastarde, die um 1470 im deutschsprachigen Raum erscheint.

Als Albrecht Dürer die Konstruktion seiner Fraktur beschrieb, benutzte er dafür Mosaiken, die er aus kleinen Quadraten zusammengesetzt hatte. So entwickelte er die Basis von dem, was man geometrische Fraktur nennen kann: gebrochene Buchstaben, die einem sehr strukturierten Raster untergeordnet sind – rechtwinklige oder diagonale Gitter.

Der hier angebotene Digitalfont (im Open Type Format) hat Verbunde (Ligaturen) und Zweitformen für manche Buchstaben.

Eine überaus elegante Schmuckschrift, mit Anwendungfelder im Branding, in der Werbung und als Auszeichnungsschrift.

pdfZeichensatz und Beispiele (140 Kb)

Per Paypal kaufen

Kaufen Sie Dürers Fraktur für 39 Euro.

Sie können via Paypal zahlen, oder per Banktransfer überweisen.

Schreiben Sie eine kurze Mail an pheitlinger(at)gmail(dot)com und geben Sie bitte an, wie Sie zahlen wollen.

Duerrers Fraktur

Dürers Fraktur: ein historischer Font mit sehr eleganten Formen

A lbrecht Dürer ist der wohl bedeutendste deutsche Künstler der Renaissance. Seine Bilder und Holzdrucke sind sehr bekannt und geschätzt. Wie fast alle anderen Künstlern seiner Zeit, har er sich auch mit kunsttheoretischen Fragen beschäftigt und mehrere Fachbücher veröffentlicht.

Seine Underweysung der messung mit dem zirckel und richtscheyt in Linien ebnen unnd gantzen corporen (Unterweisung der Messung mit Zirkel und Richtscheit in Linien, Ebenen und ganzen Körpern) enthält zum ersten Mal eine voll ausgebildete Frakturschrift. Das umfangreiche Buch ist im Jahr 1525 in Nürnberg erschienen.

Digitalisierung nach dem Exemplar der Sächsischen Landesbibliothek. Staats- und Universitatsbibliothek Dresden (SLUB): digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/17139/140/0/

Bislang hat sich kein Typeface-Designer an einer vertretbaren Digitalisierung der nebenan dargestellten Fraktur gewagt.

Das Problem liegt wohl weniger an mangelnden Scans der Seiten des Buches Underweysung. Die Schwierigkeiten werden erst deutlich, wenn man die Schrift genauer analysiert.

Die Dimensionen der Minuskeln sind nicht gut an die Größe der Majuskeln angepaßt. Die Strichstärken sind nicht normiert und fallen recht unterschiedlich aus.

Diese Zeichnungen von Dürer sind eben keine typografische Lösung; sie sind eine Studie über Schriftformen. Deswegen mußten wir bei der Digitalisierunf eine notwendige Vereinheitlichung vornehmen — ohne jedoch die Ästhetik der Schrift von Dürer zu beeinträchtigen.

pdfDer Font, nach Dürer (670 Kb)

Literatur

Albert Kapr. Fraktur. Form und Geschichte der gebrochenen Schriften. Hermann Schmidt, Mainz 1993.

Andere Fraktur-Fonts

Dürers Fraktur

Fette Deutsche Schrift

Weiss-Fraktur

Gotische Rotunda Sforza

Ratdoldts Gotische Rotunda

Gótica Cervantes

 

Topo páginaTopo página