Typefaces em tipografos.net

Deutsch ¦ Português

Antiqua-Fonts

Ein Set von 10 römischen Digital-Fonts

Von der CAPITALIS MONUMENTALIS...

Die Römer übernahmen das griechische Alphabet und paßten es dann ihrer Sprache an. Sie entwickelten mehrere Schrifttypen; die Capitalis monumentalis war eine majestätische Prunkschrift, die vorwiegend die Monumente und Zeugnisse der Kaisermacht schmückte.

Das für die Schriftkünstler der Früh-Renaissance bedeutendste Schriftbild der Römer war eine Steintafel, die am Sockel der Siegessäule des römischen Kaisers Trajan angebracht ist. Zu dieser Tafel, die wahrscheinlich von Apollodorus von Damaskus, einem Griechen im Dienste der Römer, stammt, pilgerten unzählige Typografen, weil diese Lettern als das unübertroffene Muster einer klaren, ästhetischen und gut lesbaren Schrift galten.

Klassisch, erhaben herrschaftlich, pompös elegant: die Antiqua wurde in der Renaissance den römischen Denkmälern entnommen; sie wurde sorgfältig untersucht (u.a. von Dürer), erfuhr Verfeinerungen und regionale Ausprägungen, bis sie absolute Höhepunkte in Italien in den Händen des „Königs der Typographen” Bodoni und in Frankreich in der Werkstatt von Bodonis französischen Konkurrenten Didot erreichte.

Doch während die Römer ausschließlich VERSALIEN für die Inschriften benutzen, hatte man sich im Laufe der Jahrhunderte gewöhnt, mit Kleinbuchstaben zu schreiben. Also konnte die Capitalis nur die Vorlagen für die Majuskeln abgeben. In Italien kombinierte Jenson deswegen die sorgsam kopierten römischen Schriften mit den schönsten Beispielen der karolingischen Minuskel.

pdf Schauen Sie sich die 10 Fonts im Detail an (PDF mit 1.8 MB)

Diese Symbiose geriet zu einem dermaßen überzeugenden Ergebnis, daß die Antiqua – so nannte man diese Mischform – zur ersten Schrift mit integrierter Groß und Kleinschreibung geriet. Diesem Schriftbild sollte fortan ein bleibender Erfolg beschert werden.

Die unter „Antiqua-Typen” zusammengefaßten Schriftfamilien sind ohne Zweifel die erfolgreichsten Schriften der Kulturen des Westens, in allen Epochen und Kontinenten, geworden. Auch gerade im 21. Jahrhundert verliert die Antiqua keineswegs an Kraft; eine niederländische Type aus dem 16. Jahrhundert wird von Stanley Morrison zunächst für den Druck der Tageszeitung The Times adaptiert und später dem internationalen Zeitungswesen zur Verfügung gestellt. Diese Antiqua-Version mit dem Namen Times New Roman wird auch heute alltäglich in unvorstellbaren Mengen weltweit gedruckt •

Kaufen Sie per Paypal

Preis für den Set von 10 römische Fonts: 49 Euros

Sie können diesen Font-Set via Paypal kaufen, oder per Banktransfer bezahlen.

Bitte schicken Sie eine Email an pheitlinger(at)gmail(dot)com und geben Sie an, wie Sie bezahlen wollen.


Letras dos Romanos, ein E-book mit 450 S.

Eine vertiefte Analyse der Formen der römischen Lettern und deren historischen Entwicklung. Beinhaltet die Präsentierung der 10 digitalen Fonts.

Die Einschätzungen dieses Buches beruhen auf eine detaillierte Beschreibung von ca. 300 Schrifttafeln, handgeschriebene Dokumente und Buchstaben, die auf Keramik, Metall und Glas angebracht wurden. Dies veranlaßte den Autor die traditionellen Kriterien für die Klassifizierung der «Römischen» zu überdenken. Die Buchstabentypen wurden an der Realität — d.h. mit der empirischen Analyse der römischen Alphabete.

Illustriert mit dutzenden von Original-Fotos, die in über 10jährigen Recherchen gewonnen wurden.

pdf Schauen Sie sich die Leseprobe an (PDF mit 50 Seiten).

Ein must für alle Interessierten am Typeface Design, am Kommunikations-Design, an der Kunstgeschichte. Für Interessierte, Studenten und Ausbilder. Für alle, die die Schönheit der Buchstaben lieben!

  • Textes, Fotos und Layout von Paulo Heitlinger
  • E-book, PDF Multimedia
  • Formato DIN A4, horizontal
  • 450 Seiten.

Sie können hier Ihr Exemplar für 15 Euros kaufen.


Letras dos Romanos, e-book + 10 fontes

  1. Capitalis Monumentalis,
  2. Zographus,
  3. Quadrata lapidar,
  4. Quadrata pintada,
  5. Capitalis Condensata,
  6. Rustica Librária,
  7. Rustica lapidar,
  8. Capitalis Uncialis,
  9. Romana Tabular
  10. e Romana humanista.

Este e-book também é vendido em conjunto com 10 fontes digitais, ao preço de 55 Euros (livro + fontes).

Compre o e-book + as 10 fontes.

Topo páginaTopo página